Bewerbung Liga 2

+++ Beide Ligen sind in die Neue Saison gestartet +++

  • Bewerbung


    1. Kurze Vorstellung Marco 27 aus NRW begeisteter motorsportler.


    1.1 Name : Marco

    1.2 Namens Kürzel : Kre

    1.3 Alter : 27

    1.4 34

    2. Hast du schon Rennspiele gespielt ? Si

    2.1 Wenn ja, welche ? Von Grand Prix 2 bis f1 2018 nie aufgehört ^^


    3. Hast du schon Liga Erfahrung ? nicht in f1 aber in assetto corsa


    4. Ist dein Interesse an der Liga als langfristig anzusehen? Ja


    5. Wie schätzt du dich, als Fahrer ein ? Mittelklasse im rennen gut im qualifying

    a.) eher zu den schnelleren? eher im oberen mittelmaß

    b.) eher zu langsameren?


    5. Welches Auto möchtest du ? Gerne Force India


    6. Fährst du mit Lenkrad ja oder nein? Generell ja aber f1 nicht


    7. Welche Fahrhilfen hast du an oder aus? abs (mid) tc (mid) zetiweise auch ohne fahrhilfen gefahren allerdings ist die zeit nicht mehr da um das zufriedenstellend zu meistern ^^


    8. Wie hast du f1-gaming-community gefunden? gute frage ^^ habe es vor ewigkeiten in meine lesezeichen eingefügt und wollte jetzt mal wieder angreifen ;)

  • dann werde ich wohl warten bis ich mir ein neues gekauft habe :D ich selbst habe aktuell das g29 nach langer wheel abstinenz aber das sagt mir bei f1 gar nicht zu fahre wesentlich saubere und schnellere runden mit dem controller aber kann es auch nachvollziehen wenn ihr wheel only sagt. Habe einige wheels ausprobiert aber bis 600 euro finde ich das sich der unterschied sich nicht lohnt also habe ich für einige casual games das g29 gekauft (ets2 usw.) werde denke ich noch

    ein paar monate warten und dann auf ein direct drive wheel gehen. :/


    Wenn es ne möglichkeit gibt außerhalb der WM ein paar runden mit euch zu drehen würde ich mich freuen ;) suche halt ne community die an fairem racing interessiert ist.


    lg ;)

  • Unsere Community steht für faires Racing.

    Dass du mit dem Controller schneller bist, liegt nur daran, dass du wesentlich mehr Übung darin hast und dass es unter anderem leichter ist mit dem Controller zu fahren. Es gibt zwar den Analogstick zum lenken, jedoch kannst du aufgrund der Programmierung des Spiels nicht überlenken, wie beim Lenkrad; d.h. du triffst damit immer den perfekten Lenkwinkel.

    Das G29 ist ein gutes Wheel und auch wenn du dir ein Fanatec oder ein ähnlich teures Wheel kaufst, wirst du erst einmal langsamer sein. Es zählt nur Übung. Natürlich ist ein Fanatec besser als ein Logitech, weil es dir durch das FFB mehr Informationen zuspielt und auch präziser ist wegen des bürstenlosen Motors, aber du kannst mit dem Logitech genauso schnell sein. Ist alles Übungssache, genauso wie ohne Fahrhilfen fahren. Wer sagt "ich kann das nicht" ist einfach nur zu faul dafür.


    LG


    Michael aka. TurboGandalf

    Saufsch, stirbsch. Saufsch net, stirbsch auch, also saufsch! :00000436:

  • besser kann man es nicht Beschreiben .👍

    "Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."<3

    Bernie Ecclestone über die pompöse Fahrerpräsentation vor dem Start in Austin

  • besser kann man es nicht Beschreiben 👍

    "Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."<3

    Bernie Ecclestone über die pompöse Fahrerpräsentation vor dem Start in Austin

  • Beim zweiten Teil kann ich das so unterschreiben. Beim ersten Teil nicht. Da ich an der Konsole mit Controller spiele weiß ich sehr wohl dass man überlenken kann :D

  • Beim zweiten Teil kann ich das so unterschreiben. Beim ersten Teil nicht. Da ich an der Konsole mit Controller spiele weiß ich sehr wohl dass man überlenken kann :D

    Dibbelleschisser 🤣🤣😉

    "Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."<3

    Bernie Ecclestone über die pompöse Fahrerpräsentation vor dem Start in Austin