Rennbericht Australien

*** Anmeldepflicht für Training und Rennen ***

  • Fahrer: Flachey

    Team: Toro Rosso

    Qualifying: P10

    Rennen: P4

    Strategie: US - S (1 Stopp)



    Quali:

    3 Stints gefahren.

    1. Stint lief recht ordentlich, bis ich durch einen dummen Fehler die Rundenzeit ungültig gemacht habe

    2. Stint solide Banker-Zeit, aber schon sehr shaky, was auch den 3. Stint komplett aus dem Fenster geworfen hat.

    P10 eher enttäuschend und genau da, wo ich nicht sein wollte. Mitten im Feld...



    Rennen:

    Was sich im Qualli schon gezeigt hat setzt sich fort.

    Alles mega shaky und unsicher. Von Anfang bis Ende.


    Ziel war von Anfang an Ankommen und Punkte.

    Mit UltraSoft zu Soft war Reifenschohnen angesagt.

    UltraSofts relativ schnell schwammig geworden, deshalb 1 Runde früher als geplant in die Box.

    Damit versucht gegen die direkten Rivalen einen Undercut zu machen und auf der eher Überholunfreundlichen Strecke dann mit Track-Position den Platz ins Ziel zu fahren.

    Und tatsächlich ging der Plan relativ gut auf.

    RhombusHenne, der auf SuperSofts natürlich länger draußen blieb und vor dem Stopp relativ nah vor mir war, kam ein gutes Stück hinter mir raus.


    Im zweiten Rennabschnitt ging es dann um so mehr um das Verwalten der Reifen, da die Hinterleute natürich durch den Undercut später im Rennen deutlich mehr Grip haben.

    Spiel-Ruckler und Sound-Buggs sorgten für mehr Verunsicherung.

    Die andren kamen langsam aber sicher immer näher, bis F1 2018 zum ERS-Manager 2018 wurde.


    Als die Hintermänner kurz vor Ende und in relativ nahem Abstand patzten, ging es nurnoch darum ins Ziel zu kommen.



    Fazit:

    Für die relativ unsichere Fahrt und die Spiel-Probleme ist P4 ein extrem zufriedenstellendes Ergebnis.

    Für nächstes Rennen geht es darum, sie Unsicherheit zurück zu schrauben und mehr Mut zu haben.




    Go Toro Rosso!

  • Fahrer: #45 Nevakee

    Team: I McLaren

    Qualifying: P5

    Strategie: 1 Stopp | Start UltraSoft (gebraucht), Runde 10 Soft


    Qualifying:

    Drei Mal rausgefahren und sehr zufrieden mit dem Endergebnis.

    Beim ersten Anlauf vorerst auf P3, schnell aber auf P5 gerutscht.

    Beim zweiten Anlauf in zwei aufeinanderfolgenden Runden Kurven geschnitten und somit keine Zeit gefahren.

    Beim letzten Anlauf nach Ablauf der Zeit die Runde zu Ende gefahren und noch etwa eine halbe Sekunde gut gemacht. Trotzdem blieb es bei P5.



    Rennen:

    Mein Ziel war es einfach den Platz zu halten oder zumindest nicht großartig weiter nach unten zu rutschen.

    Beim Start hatte ich etwas Angst. Drei Autos vor mir nebeneinander bis zur ersten Kurve - zum Glück ohne Unfall.

    In den kommenden Runden teilte sich das Frontfeld etwas auf. P1 bis P3 waren an der Spitze eng zusammen und ich lieferte mir (aus meiner Sicht) einen guten Zweikampf mit Simpsons183. Mal war er vor mir, mal war ich vor ihm. Selbst der Boxenstopp änderte nichts daran.

    Leider flog er nach ein paar weiteren Runden raus und ich hab nicht einmal gesehen, warum. Echt schade, da er wirklich stark für sich und Scuderia Ferrari gekämpft hat.

    Anschließend bin ich möglichst konstant weitergefahren und habe versucht meinen Platz und meinen Vorsprung zu meinen Hintermännern zu halten. Zumindest bis Stylen in der Box war.

    Ich hatte zu dem Zeitpunkt zwar etwa 13 Sekunden Vorsprung aber er machte mir die Hölle heiß. Runde für Runde kam er ein Stück näher und kurz vor dem Ende in der 28. Runde sollte das Unvermeidliche geschehen.

    In Kurve 13 setzte er zum Angriff, welchen ich auf der Innenseite verteidigte. Ich bremste nicht früher oder später als sonst, um nicht zu viel zu Riskieren, aber es kam dennoch zum Kontakt. Ich rutschte ohne weitere Schäden auf den Kies und fuhr so anschließend wieder auf die Strecke.

    Ich sah in den folgenden Kurven nur im Rückspiegel, dass Stylen sehr weit nach außen fuhr und ich an Abstand gewann. Er musste also beim Kontakt Schaden erlitten haben. Wirklich schade! Er hätte meinen Platz wirklich verdient, da er konstant schneller war als ich. Naja was geschehen ist, ist geschehen.

    Mit dem Gedanken ab ins Ziel auf P2.

    Wait a minute... P1?


    Erst nachdem ich im Ziel war, hab ich realisiert, dass für The_Cola_Junky wohl etwas schief gelaufen ist. Ich fasse es nicht. Für mich P3, P4 oder P5? Ok, gerne. Aber P1? Unverdient.

    Mir hat das Rennen dennoch Spaß gemacht.


    Danke für den tollen Kampf von Beginn an Simpsons183

    Großartige Jagt auf mich Stylen - trotz des unglücklichen Unfalls.

    Ich hätte euch und auch The_Cola_Junky wirklich mehr gegönnt.

  • Fahrer: Simpsons183

    Team: Scuderia Ferrari

    Strategie: Geheime Ferrari-Taktiken die niemand versteht


    Aus dramatigurischen Gründen aus der Erzählerperspektive.


    Quali:

    Es war ein solides Qualifying für den jungen Ferrari-Pilot der sich nun in seiner zweiten Saison befindet und den Sprung von McLaren zu Ferrari geschafft hat.

    Man munkelte hinter geschlossenen Türen bereits das Simpsons oder auch kurz Sim genannt, auf Australien die Pace haben könnte, aber ebenso anfällig für Fehler auf dieser Strecke ist.

    Stint eins lief eher durchwachsen nach einer entmutigten Runde entschied sich Sim für einen neuen Anlauf.

    In seinem zweiten Stint flug er förmlich über die Strecke bis ein kleiner Fehler in Sektor zwei, sowie ein grober Fehler in Sektor drei ihn letztend endes nur auf P3 brachten. Furious schrie er in den Boxenfunk: "**** sorry guys, ****. I'll take another one". So setzte er an zu einem dritten und letzten Stint, dieser lief allerdings auch nicht wie geplant und so verlor er mehr Zeit im zweiten Sektor diesmal. Zwar konnte er die Zeit im dritten Sektor ausgleichen und konnte einen minimalen Zeitgewinn erzielen, wirklich zufrieden schien er mit der Runde aber auch nicht mehr zu sein. Kurz vor Ende des Qualifyings dann der Schock, tatsächlich schob sich Stylen noch an ihm vorbei und somit war klar, dass Sim nun von Platz 4 ins Rennen geht.


    Er sagte in einem Interview nach dem Rennen folgendes zu den deutschen Medien: "Die Pace war da, das ärgert mich am meisten, allerdings fühlte sich das Auto stellenweise auch nicht so gut an. Wir müssen da im Team definitiv noch einiges aufarbeiten."


    Rennen:

    Nun war es soweit. Alle Fahrer standen da, bereit für den Saisonauftakt. Angespannt? Nervös? Wahrscheinlich waren sie das alle ein wenig. Die Einführungsrunde fühlte sich wie eine kleine Foltertour an, man wartete nur darauf endlich am Start zu stehen, man sah die angespannten Gesichter selbst hinter den Helmen. Und nun war es endlich soweit. Ausgingen die Lichter und der Ferrari von Platz 4 legte einen Rekordverdächtigen Start hin. Blitzschnell war er auf Augenhöhe mit Scheddi und Stylen und so machten sie sich zu dritt die Start und Ziel gerade runter und ausgerechnet in der Mitte der Ferrari, es rumpelte leicht links und rechts, doch was macht er? Steckt der Ferrari zurück und riskiert länger fest zusitzen? NEIN! Mit einem Schwungen ergattert er durch die Mitte Platz 2 und war nun direkt hinter seinem Teamkollegen.

    Es folgten einige interessanten Runden, doch nicht wirklich viel passierte zunächst. Eine dreier Gruppe bildete sich ab. Mal waren allesammt etwas verstreut und dann waren alle wieder etwas näher aneinander, das ging einige Zeit so, den Fans blieb die Spannung in diesem Moment noch etwas erspart.

    Mit der Zeit bemerkte man aber extrem das die Reifen von Sim ziemlich abbauten, so verschuff er dennoch seinem Ferrari Teamkollegen etwas Zeit. Als er dann letzten endes in die Box wollte weil er selber wusste das er zu viel Zeit verliert antwortete die Box: "One more lap, one more lap, we dont want to switch to Option B".

    Sichtlich angespannt schlitterte er förmlich über die Strecke für die nächste Runde um sich dann extra einen frischen Reifensatz zu holen. Allerdings verlor er soviel Zeit, dass er im Feld direkt hinter RhombusHenne rauskam. Sichtlich frustiert saß er nun fast eine ganze Runde hinter ihm ehe Sim zum Überholen ansetzen konnte. Auf der Start-Ziel konnte er seine Augen nich trauen, Nevakee kam direkt vor ihm aus der Box raus. Über den Funk beschwerte er sich und man hörte nur: "Guys how did that happen? Have I done something wrong?" die Box antwortete nur: "Its okay, just push, push now". Allerdings war dies einfacher gesagt als getan, in den nächsten etlichen Runden bekamen die Fans eine Vorstellung geliefert die mehr als ihr Geld wert war. Schlagabtausch auf Schlagabtausch folgten zwischen Sim und Nevakee, sowie zahlreiche kleine fahrerische Fehler. Man spürte deutlich den Druck auf beiden Seiten. In mitten des Schlagabtausches spielte sich dennoch eine mehr als fragwürdige Situation ab, als die McLaren und Ferrari Piloten um Platz 3 kämpften schlossen sie auf zu BaseWechsel. Lange wurden ihm die blauen Flaggen gezeigt, ohne Reaktion. Der Ferrarifunk lief heiß immer wieder hörte man: "Bwoah, blue flag, blue flag!" oder "Seriously, what is he doing, racing or ping pong?" Als Nevakee einen Fehler machte ergatterte sich Sim Platz 3, in einem mutigen Überholmanöver setzte er an und überrundete damit endlich BaseWechsel, allerdings folgte zum Unglück von Sim, Nevakee und war so direkt an Sim dran. Einmal mehr lief der Boxenfunk heiß in Ferrari, von Seiten Sims hörte man nur: "I feel my tires are dying, I need fresh ones" die Box reagierte allerdings nur mit einem "Stay out, stay out. We need the track position and you are in the fight for P3". Sichtlich genervt von seiner aktuellen Situation führte ein kleiner Fehler dazu das Sim wieder nur auf Platz 4 landete. Er blieb noch eine Weile an Nevakee dran, bis er schließlich nach der S-Kurve die Traktion verlierte und in Runde 21 mit der Mauer kollidierte. Ohne Worte verließ er das Cockpit und verschwand für den restlichen Tag von der Bildfläche.


    Einen Tag später gab Sim noch folgendes Interview: "Well, it wasnt the best weekend we had for sure. We had some struggles but we are already looking forward to the next race and we then want to improve."


    //

    Gutes Rennen Nevakee, hat Spaß gemacht. Ebenso an Scheddi und Stylen der Start war echt legendär und der Rest dadrauf war auch echt sehr unterhaltsam.

    Bis zum nächsten Rennen dann.

  • Wolfgang/Wolle

    Hat das Label Mein Rennbericht hinzugefügt
  • Fahrer: Amicid

    Team: Toro Rosso

    Qualifying: P15

    Rennen: P8

    Strategie: SS - S (1 Stopp) --> SS - S - US (2 Stopp)


    Quali:

    Ziel war es eine Zeit zu fahren, wo man sagen kann ist in Ordnung aber bringt mich absichtlich nicht ins Mittelfeld. Das Ziel hab ich auch erfüllt und somit mit nur einem Stint meine Zeit gefahren. Grund dafür war meine zuvor gegangenen Rennen und mein kurzfristiges Setup. Aus privaten Gründen konnte ich nicht zum Üben kommen und habe mir erst am Vormittag des Renntags ein Setup ausgesucht welches ich fahren will. Aus diesem Grund war das Game Motto hinten starten und dann Long Game spielen. Also Start von P15


    Rennen:

    Start des Rennens hat mich BaseWechsel gleich überholen wollen, was ich ihm gestattet habe, da ich die erste Kurve vorsichtig fahren wollte (Long Game). Also zurückgefallen auf P16. Im Anschluss dann HowSweet, BaseWechsel und noch jemanden beobachtet wie sie sich gebattelt haben um den Platz. Ich vorsichtig hinterher gefahren und auf Fehler gewartet. Als diese passiert sind habe ich natürlich die Chance genutzt um mich weiter vor zu kämpfen. Erst ging meine Reifenstrategie ohne Probleme auf, sodass ich bis auf den 7. Platz mich vorarbeiten konnte. Doch dann gelang das Unglück. Die zwei schnellen Kurven eine Sekunde unvorsichtig gewesen und mit dem Hinterrad aufs Gras gekommen. Damit bin ich ausgebrochen und konnte mich gerade noch so frontal in die Wand retten, sodass zumindest der Reifen nicht wegflog. Also ab in die Box in Runde 18 und US drauf. Strategie hinüber und zurückgefallen auf P13 von noch 13 Fahrer. Damit hatte ich das Rennen schon fast abgeschrieben auf Punkte. Jedoch habe ich weiterhin versucht auf Anschlag zu fahren und das wurde auch belohnt, sodass ich mich noch bisschen vorarbeiten konnte und zumindest zu den Vordermännern immer aufholen konnte etwas. Letztendlich auf P8 gelandet und für das erste Rennen ohne großartige Vorbereitung echt zufrieden damit.


    Teamziele:

    Beide Toro Rosso haben Punkte reingeholt und sich somit etabliert und werden die Leiter noch hochclimben. Der Erzfeind Redbull wurde geschlagen und somit ist auch der Richtige Stier in der Tabelle in Führung.


    Fazit:

    Auf jedenfall von mir Glückwünsch ans Podium und bin gespannt was der Rest der Saison bringt. Denke es wird spannende Gefechte noch geben. Und Chrissi fürs nächste mal lass ich mir nen Blinker einbauen ;)


    Was ich noch als Ligaleiter sagen kann nochmal Respekt an alle, dass es keine großartigen Streitereien gab, alle fair gefahren sind und vorallem in der ersten Kurve es gar keinen Unfall gab. Das hat mich etwas verwundert aber das zeigt dass die Leute hier in der 3. echt Spitze sind. Und das wichtigste keiner hat nen Strich bekommen weil er am Start auf X gedrückt hat :D


    Wir sehen uns in Bahrain.


    Go Toro Rosso

    AMI #72 - Fahrer und Moderator


    Skill ist wenn Luck zur Gewohnheit wird.

    GO TORO ROSSO!

  • Ja bitte, aber das war mein eigener Fehler. Wäre das mir nicht passiert hätte ich weiter vorne Angreifen können. Egal, es soll spaß machen und es hat spaß gemacht.


    Ich freue mich schon auf Bahrain, vielleicht sollte ich diesmal noch mehr Üben ;)


    VG

    Chris alias TTChrissi